Jung und Grün? Nicht im Mittelland

Quelle: parlament.ch

Vergangenen Sonntag fand der Wahlherbst  2019 mit den zweiten Wahlgängen in den letzten Kantonen ein Ende. Wie bereits in den Kantonen Bern und Solothurn wählte auch der Aargau zwei Männer ins Stöckli. Das geht so ganz gegen den Trend dieser Wahlen. Vor allem im Nationalrat ist jung, weiblich und Grün angesagt. Doch warum wählte das Mittelland beim Ständerat ganz anders?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.